Frankens Sch├Ątze - Juli 2019

Frankens Schatz vom 31. Juli
An der Bleiche in Erlangen


H├Ârt man den Namen Schwabach, denkt man in erster Linie an die Goldschl├Ągerstadt. Doch Schwabach ist auch der Name eines rund 30 Kilometer langen Flusses, der durch Erlangen flie├čt und in die Regnitz m├╝ndet. Hier im Uferbereich tummeln sich gerne Tiere wie Eisv├Âgel oder Ringelnattern. Und auch die Erlanger selbst genie├čen gerne ihre Freizeit in Flussn├Ąhe.

An der Bleiche in der Schwabachanlage lockt ein gro├čer Wasserspielplatz mit verschiedenen Spielger├Ąten an einen k├╝nstlichen Bachlauf. W├Ąhrend hier die Kinder planschen und toben, k├Ânnen ihre Eltern an der angrenzenden Liegewiese ein Sonnenbad nehmen. Sogar ein Kleinkindspielbereich ist vorhanden.

Und immer im August verwandelt sich das Areal in einen riesigen Kinosaal unter freiem Himmel. Ab morgen ist hier einer der Spielorte des traditionellen Sommernachtfilmfestivals. Direkt unter lauschigen B├Ąumen neben der Schwabach steht eine 40 Quadratmeter gro├če Leinwand, ├╝ber die an mehr als 20 Abenden brandaktuelle Filme flimmern. Auf dem Programm stehen heuer unter anderem ÔÇ×Leberk├ĄsjunkieÔÇť, ÔÇ×A Star ist bornÔÇť, ÔÇ×Der Junge muss an die frische LuftÔÇť, ÔÇ×YesterdayÔÇť oder ÔÇ×RocketmanÔÇť.

In bequemen St├╝hlen, die teilweise sogar ├╝berdacht sind, gibt es Filmgenuss in bester digitaler Bild- und Tonqualit├Ąt. Und das an einem besonders malerischen Ort: an der historischen Erlanger Bleiche inmitten der malerischen Natur unterhalb der Schwabachanlage.

---------------------------------------

Frankens Schatz vom 30. Juli
Der Sinnenweg in Bruckberg


H├Âren, sehen, f├╝hlen, riechen, tasten - unsere f├╝nf Sinne sind eigentlich selbstverst├Ąndlich. Wir machen uns nur selten bewusst, wie faszinierend die menschliche Wahrnehmung ist. Dabei kann man eine ganze Reihe an Aha-Erlebnissen haben, wenn man sich mal auf seine einzelnen Sinnesorgane konzentriert. Eine perfekte Gelegenheit dazu bietet der Sinnenweg in Bruckberg.

2005 wurde dieser Erlebnispfad in der Gemeinde im Landkreis Ansbach angelegt. Rund drei Kilometer ist er lang, startet am Forster Weg und f├╝hrt barrierefrei durch ein Seitental. Unterwegs kommt man an sechs Stationen vorbei, an denen die Sinne auf die Probe gestellt werden k├Ânnen.

Im Amphitheater geht es um sehen und f├╝hlen. Hier stehen ein Steinpendel, ein Balancierbalken und rotierende Scheiben. Weiter geht es zu Hochbeeten mit unterschiedlichen Pflanzen und zu Tastk├Ąsten, die zum Riechen und Tasten anregen. Auf dem Barfu├čweg geht es ums F├╝hlen und f├╝r den H├Ârsinn wurden ein Baumtelefon und ein Insektenhotel errichtet.

Jede Menge Abwechslung ist garantiert auf diesem besonderen Weg, bei dem man alle seine Sinne fordern kann: auf dem Sinnenweg in Bruckberg.

---------------------------------------

Frankens Schatz vom 29. Juli
Die Schwarzachklamm bei Schwarzenbruck


Heute wird es wildromantisch bei uns - wir nehmen Sie mit nach Schwarzenbruck in den Landkreis N├╝rnberger Land, wo Sie einen ganz besonderen Spaziergang unternehmen k├Ânnen. Hier flie├čt die Schwarzach, ein Nebenfluss der Rednitz. Und die hat auf ihrem Lauf von Neumarkt nach Schwabach durch den Sandstein ein schluchtartiges Flusstal gegraben.

Die Schwarzachklamm steht unter Naturschutz und z├Ąhlt zu den 100 sch├Ânsten Geotopen des Freistaates. Zu Recht, denn es ist ein wahres Schauspiel der Natur, dem Sie dort begegnen. Startpunkt des Rundgangs ist am Br├╝ckkanal s├╝dlich von Feucht. Von dort geht es ├╝ber breite Holzstufen runter ins Tal. Auf Ihrer Tour durch das beliebte Naherholungsgebiet entdecken Sie faszinierende Felsw├Ąnde mit bizarren Felsformationen. Es gibt imposante Schluchten und H├Âhlen und beeindruckende Fels├╝berh├Ąnge.

Unter anderem passieren Sie die Gustav-Adolf-H├Âhle, benannt nach dem Schwedenk├Ânig, der hier nach einem Sieg im 30-j├Ąhrigen Krieg bei einem Gottesdienst anwesend gewesen sein soll. Sehenswert ist auch das  Flusskraftwerk Gsteinach mit einer kleinen Staustufe, das schon seit dem 19. Jahrhundert in Betrieb ist. Kr├Ânender Abschluss der Wanderung ist dann am  Br├╝ckkanal: eine alte Kanalbr├╝cke, die den historischen ÔÇ×Ludwig-Donau-KanalÔÇť mit einer gro├čen Bogenkonstruktion ├╝berspannt.

Und wer nach der Tour erst noch ein bisschen entspannen m├Âchte, kann sich im Gasthaus ÔÇ×Br├╝ckkanalÔÇť st├Ąrken und einen tollen Tag Revue passieren lassen.

---------------------------------------

Frankens Schatz vom 26. Juli
St. Katharina in N├╝rnberg


Es muss schon ein erhebender Moment gewesen sein, als im Jahr 1297 die beeindruckende Klosterkirche direkt neben dem Katharinenkloster in N├╝rnberg geweiht wurde. Das Geb├Ąude beeindruckte damals schon wegen seiner baulichen Besonderheiten und erlebte im Laufe der Geschichte allerhand. Rund 300 Jahre nutzen es die Klosterangeh├Ârigen des Dominikanerordens in N├╝rnberg f├╝r ihr stilles Gebet. Doch dann kam die lutherische Reformation und  der Orden stand vor dem Aus - das Kloster wurde geschlossen.

Danach nahmen sich die N├╝rnberger Meistersinger der Anlage an, sp├Ąter nutzte die Akademie der Bildenden K├╝nste das Geb├Ąude, in der Zeit des Nationalsozialismus wurden hier die Reichskleinodien ausgestellt. Bei den schweren Luftangriffen durch die Alliierten wurde das Ensemble allerdings komplett zerst├Ârt. ├ťbrig blieb nur die Ruine der ehemaligen Klosterkirche St. Katharina.

Ein Ort, der ├╝ber eine ausgezeichnete Akustik verf├╝gt. Diese Tatsache nutzen die Macher der N├╝rnberger Tafelhalle und bespielen jedes Jahr im Sommer dieses historische Mahnmal mit einer Konzertreihe. Und nat├╝rlich ist die Katharinenruine auch wieder beim Bardentreffen an diesem Wochenende ein Spielort, zu dem tausende Besucher kommen werden.

Eine einzigartige Konzerthalle unter freiem Himmel, ein magischer Ort mit einem ganz besonderen Flair: die Katharinenruine in der N├╝rnberger Innenstadt.

---------------------------------------

Frankens Schatz vom 25. Juli
Forchheim im Sommer


Franken schwitzt bei hei├čen Sommertemperaturen und lechzt nach etwas Abk├╝hlung. Am liebsten w├╝rde man den ganzen Tag einfach nur im k├╝hlen Wasser treiben oder unter schattenspendenden B├Ąumen entspannen. Beides miteinander verbinden k├Ânnen Sie ab morgen in Forchheim. Denn dann beginnt zum einen mit dem Annafest eines der sch├Ânsten Volksfeste Frankens.

Um 17 Uhr wird das erste Fass Festbier angezapft, und dann geht es elf Tage rund. Zwanzig historische Bierkeller liegen im schattigen Eichenwald und sorgen mit ihren kalten Bierspezialit├Ąten f├╝r Abk├╝hlung im hei├čen Sommer. Wer trotzdem etwas Action mag, kann in einem der vielen Fahrgesch├Ąfte Platz nehmen oder zur Livemusik die H├╝ften schwingen.

Und verbinden k├Ânnen Sie Ihren Ausflug nach Forchheim auch mit einem Besuch im K├Ânigsbad. Einfach mal kurz abtauchen im gro├čen Freibadpark: hier gibt es ein 50-Meter-Schwimmerbecken, ein Erlebnisbecken mit Sprudeld├╝sen, einen Wasserspielgarten f├╝r die Kleinen und ein Nichtschwimmerbecken f├╝r Unge├╝bte.

Herrlich entspannen k├Ânnen Sie in der weitl├Ąufigen Parkanlage und an der Strandbar gibt es k├╝hle Erfrischungen und leckeres f├╝r den kleinen oder gro├čen Hunger. Und weil es so sch├Ân ist im Forchheimer K├Ânigsbad, hat sich dort vor kurzem sogar eine Entenp├Ąrchen niedergelassen, das mitten in der Beckenlandschaft f├╝r Nachwuchs gesorgt hat. Sechs kleine Stockenten haben dort das Licht der Welt erblickt und die ersten Gehversuche gemacht, bevor sie in die nah gelegene Trubach umgezogen sind.

---------------------------------------

Frankens Schatz vom 24. Juli
Der Segelflugplatz Lillinghof


Dass die Freiheit ├╝ber den Wolken grenzenlos ist, wissen wir nicht erst seit dem Hit von Reinhard Mey aus dem Jahr 1974. Die Faszination Fliegen ist schon viel ├Ąlter. Im Landkreis N├╝rnberger Land hebt man schon seit genau 90 Jahren ab. 1929 wurde dort der Segelflug Club Lauf e.V. gegr├╝ndet. Ihren eigenen Flugplatz haben die Mitglieder in den 50er Jahren in Lillinghof bei Schnaittach angelegt. Auf einer Fl├Ąche von 13 Hektar haben sie alles, was sie f├╝r ihr geselliges Hobby brauchen: Start- und Landebahn, Tower und gro├če Hallen f├╝r ihre Segelflugzeuge und Motormaschinen.

G├Ąste sind immer willkommen. Gerne gew├Ąhren die passionierten Flieger einen Blick hinter die Kulissen und erz├Ąhlen spannende Anekdoten. Beim Segelflug Club Lauf k├Ânnen auch Rundfl├╝ge gebucht werden. Und wer selber hinter dem Steuerruder sitzen will, kann bei erfahrenen Fluglehrern eine Ausbildung absolvieren.

Aber auch, wenn Sie lieber mit beiden F├╝├čen auf dem Boden bleiben, lohnt sich ein Besuch beim Segelflugplatz Lillinghof, vor allem nach Einbruch der D├Ąmmerung. Denn der Blick in den Sternenhimmel ist dort atemberaubend. Nachdem es kaum Lichtverschmutzung gibt, ist dort ein toller Platz f├╝r Astronomen und Astrofotografen.

Auch die N├╝rnberger Astronomische Arbeitsgemeinschaft kommt regelm├Ą├čig mit ihren Teleskopen und l├Ądt dann alle Interessierten zur Starparty - das n├Ąchste Mal am kommenden Samstag. Hier k├Ânnen Sie ab 20 Uhr 30 Jupiter und Saturn, Sternhaufen und Galaxien betrachten und mit Hobbyastronomen die unendlichen Weiten des Weltraums erkunden.

---------------------------------------

Frankens Schatz vom 23. Juli
Der Happurger Stausee


Bei dem herrlich sonnigen, sommerlichen Wetter gehtÔÇÖs heute an den Happurger Stausee, ein fr├Ąnkisches Kleinod mit Rund-Um-Genuss-Garantie. Happurg ist eine Gemeinde im Landkreis N├╝rnberger Land - und ein staatlich anerkannter Erholungsort in der Gesundheitsregion Hersbrucker Land.

Segeln, Surfen, Tretboot-Fahren, Nordic-Walken, Wandern, Angeln, Radfahren, Spazierengehen: Der Happurger Stausee l├Ąsst keine W├╝nsche offen. Eingebettet in die Hersbrucker Alb bietet er viele tolle Freizeitm├Âglichkeiten und die sch├Ânsten Sonnenunterg├Ąnge ├╝berhaupt!  

Start und Ziel f├╝r alle Touren ist am Besten das Caf├ę-Restaurant Seeterrassen, direkt am See. Dort k├Ânnen Sie sich vor Aufbruch st├Ąrken - und bei der R├╝ckkehr noch einen kleinen Snack zu sich nehmen, bevor es dann auf den Nachhauseweg geht.

In gut einer Stunde hat man den ganzen See umrundet. Wer einfach nur entspannen und die tolle Aussicht genie├čen m├Âchte, sucht sich einfach ein lauschiges Pl├Ątzchen auf dem ÔÇ×SonnendeckÔÇť.

Wie hinkommen? Mit dem Auto z.B. ├╝ber die Autobahn A9 Richtung Berlin, Ausfahrt Lauf / Hersbruck oder ├╝ber die A6 nach Amberg, Ausfahrt Alfeld. Mit der S-Bahn Linie S1 erreicht man den See vom Haltepunkt Happurg nach etwa 1,5 km Fu├čweg - der See ist au├čerdem mit einer Regionalbuslinie von Hersbruck aus erreichbar.

---------------------------------------

Frankens Schatz vom 22. Juli
Das Schie├čhaus in N├╝rnberg-Erlenstegen


Im sp├Ąten Mittelalter, da wehte in N├╝rnberg noch ein anderer Wind.  Wegelagerer, Gauner und anderes Diebesgesindel wollten damals die betuchtere Gesellschaft um ihr Hab und Gut erleichtern. Und auch Landesherren hatten es auf das Geld der B├╝rger abgesehen. Doch die wussten sich zu wehren. Sie bewaffneten sich mit Armbr├╝sten, B├╝chsen und Feuerwaffen. Und um den richtigen Umgang damit zu erlernen, schloss man sich zu Gesellschaften zusammen und traf sich zu regelm├Ą├čigen Schie├č├╝bungen.

Bis heute existiert noch die ÔÇ×Privilegierte Hauptsch├╝tzengesellschaft N├╝rnbergÔÇť, ein Verein, der vor 590 Jahren gegr├╝ndet wurde. Die hatten zun├Ąchst ein Trainingsgel├Ąnde in der N├Ąhe des Johannisfriedhofs vor den Toren der Stadt. Wegen Differenzen mit Grundst├╝ckseigent├╝mern und Beschwerden von Nachbarn war die Gesellschaft mehrmals gezwungen, sich neue ├ľrtlichkeiten zu suchen - und wurde schlie├člich f├╝ndig: im Stadtwald Erlenstegen baute man im Jahr 1910 ein pr├Ąchtiges Schie├čhaus im Jugendstil.

Und dort steht auch heute noch die weitl├Ąufige Anlage im Besitz der Hauptsch├╝tzengesellschaft N├╝rnberg. Doch das Schie├čhaus ist auch ein beliebtes Ausflugsziel f├╝r Jedermann. Darin finden Sie n├Ąmlich ein Restaurant mit einem schattigen Biergarten. Dazu geh├Âren eine Minigolfanlage und ein Kinderspielplatz. Ein bisschen versteckt, mitten im Wald am Ende der G├╝nthersb├╝hler Stra├če, ist das Schie├čhaus ein perfekter Ort f├╝r einen Ausflug f├╝r die ganze Familie.

---------------------------------------

Frankens Schatz vom 19. Juli
Die Akademie der Bildenden K├╝nste


Bei Kunst gehen die Meinungen ja oft weit auseinander. Ob Gem├Ąlde, Fotografie oder Skulptur - was beim einen Begeisterungsrufe ausl├Âst, l├Ąsst  andere den Kopf sch├╝tteln. Aber gerade das macht ein Kunstwerk aus. An Nachschub mangelt es auch nicht, denn in vielen steckt Talent, das nur herausgekitzelt und gef├Ârdert werden muss. In N├╝rnberg haben Nachwuchsk├╝nstler die perfekte Anlaufstelle: bei der Akademie der Bildenden K├╝nste.

Gegr├╝ndet wurde sie im Jahr 1662, sie ist damit die erste Kunstakademie im deutschsprachigen Raum. Ins Leben gerufen wurde sie damals von dem Ratsherren Joachim N├╝tzel von S├╝ndersb├╝hl, dem Kupferstecher Jacob von Sandrart und dem Architekten Elias von Gedeler, die zum Ziel hatten, jungen K├╝nstlern die M├Âglichkeit zu geben, ihre Fertigkeiten zu vertiefen.

Im Laufe der Jahrhunderte haben hier zahlreiche junge Menschen ihr Studium absolviert. Unterrichtet wird in vielen Bereichen, etwa Bildende Kunst, Grafik-Design, Bildhauerei oder Malerei. In den Werkst├Ątten werden erste Gehversuche getan und auch theoretisches Fachwissen erlangt. Manche haben hier das Handwerkszeug f├╝r eine gro├če Karriere bekommen.

Nach abgeschlossenem Studium pr├Ąsentieren die Absolventen stolz ihre Werke bei der traditionellen Jahresausstellung in der Bingstra├če. Die l├Ąuft noch bis zum Sonntag. Jedermann ist eingeladen, sich die gro├če Schau auf dem Campus anzusehen oder morgen beim Sommerfest mit vielleicht k├╝nftigen gro├čen Stars das Ende des Sommersemesters zu feiern. Hier gibt es weitere Informationen.

---------------------------------------

Frankens Schatz vom 18. Juli
Das Sebaldusgrab in N├╝rnberg


Der 19. Juli 1519 war ein feierlicher Tag in der damaligen Reichsstadt N├╝rnberg. Nach elf Jahren intensiver Arbeit hatte der bekannte Bildhauer und Rotschmied Peter Vischer zusammen mit seinen Mitarbeitern ein wahres Kunstwerk fertig gestellt: einen Schrein, in dem die Gebeine des N├╝rnberger Stadtpatrons, dem Heiligen Sebaldus, verwahrt wurden. Vor genau 500 Jahren wurde das Sebaldusgrab schlie├člich seiner Bestimmung ├╝bergeben.

Seither steht dieser wertvolle Schrein in der evangelischen St. Sebald Kirche, bestens besch├╝tzt von einem Messinggeh├Ąuse. Und nur ganz selten gibt es die M├Âglichkeit, ins Innere zu schauen. Doch gelegentlich ├╝berpr├╝fen Experten, ob die Gebeine von Sebaldus tats├Ąchlich noch an Ort und Stelle sind. Sie sind sicher verwahrt in S├Ąckchen aus roter Seide - genau 13 an der Zahl. Das letzte Mal gab es eine Begutachtung im Jahr 1993. Und an diesem Wochenende ist es anl├Ąsslich des 500-j├Ąhrigen Jubil├Ąums wieder soweit.

├ťbermorgen um 10 Uhr fr├╝h soll das Grab ge├Âffnet werden, danach werden Fachleute die sterblichen ├ťberreste begutachten. Erstmals kann auch die ├ľffentlichkeit bei der sogenannten Visitation teilnehmen - sie wird ├╝ber eine Videoleinwand in der Kirche ├╝bertragen. Zu sehen sind die Gebeine dann bis Sonntag Abend, wenn sie f├╝r die n├Ąchsten Jahrzehnte wieder zur├╝ck in den Schrein kommen.

Dar├╝ber hinaus gibt es das ganze Wochenende ein Festprogramm in der Sebalduskirche mit einem wissenschaftlichen Symposium, mit F├╝hrungen, Lesungen, Musik und einem ├Âkumenischen Gemeindefest zum Jubil├Ąum ÔÇ×500 Jahre SebaldusgrabÔÇť. Weitere Infos finden Sie hier.

---------------------------------------

Frankens Schatz vom 17. Juli
Die Forchheimer Forellen


Zwei Forellen auf rotem Grund - so sieht das Wappen von Forchheim aus. Lange Zeit dachte man n├Ąmlich, dass sich der Name der Stadt vom althochdeutschen Wort ÔÇ×vorheÔÇť f├╝r Forelle ableitet. Das w├Ąre ja auch kein Wunder, denn schlie├člich sind die Fl├╝sse rund um Forchheim reich an diesen Fischen. Doch auch, wenn sich sp├Ąter herausstellte, dass eigentlich das althochdeutsche ÔÇ×vorhaÔÇť f├╝r F├Âhre der Namensgeber war, durften die Forellen im Wappen bleiben.

Und den Fischen begegnet man auch heute noch an vielen Stellen im Stadtgebiet. So haben unterhalb der Hundsbr├╝cke direkt an der Wiesent mehrere Fischk├Ąsten ihren Platz. Sie h├Ąngen dort seit Jahrhunderten. Schon im Mittelalter haben die Fischh├Ąndler ihren frischen Fang aufbewahrt, bis er in den Verkauf gekommen ist.

Etwas j├╝ngeren Datums ist dagegen der Forellenbrunnen zwischen Apothekenstra├če und Hornschuchallee. Er wurde im Jahr 1977 errichtet. Bis dahin war dort ein ├Âffentlicher Brunnen, an dem sich die Forchheimer Wasser holen konnten. Doch jetzt ehrt man an dieser Stelle die Tiere, die untrennbar mit der Stadt verbunden sind und sogar das Stadtwappen zieren: die Forchheimer Forellen.

---------------------------------------

Frankens Schatz vom 16. Juli
Der Kurpark Treuctlingen


Dass Franken ein Paradies f├╝r alle Wanderer ist, haben wir an dieser Stelle schon oft geh├Ârt. Es gibt unz├Ąhlige Routen, die alle mit Besonderheiten punkten. Heute stellen wir Ihnen einen Wanderweg vor, der nicht nur durch abwechslungsreiche Natur f├╝hrt, sondern auch barrierefrei ist - zwei Kilometer ist er lang und nahezu eben - gerade mal acht Meter betr├Ągt das H├Âhenlevel. Somit kann hier wirklich jeder auf Wanderschaft gehen.

Zu finden ist dieser Weg in Treuchtlingen, der Thermenstadt im Altm├╝hltal. Er wurde angelegt auf dem 18 Hektar gro├čen Areal des Kurparks, durch das sich gem├Ąchlich die Altm├╝hl schl├Ąngelt. Und auch die Wanderung f├╝hrt ├╝ber verschlungene Pfade, vorbei an bunt bl├╝henden Blumenbeeten, Wildwiesen und gro├čen Wasserfl├Ąchen.

Auf ihrem Rundgang k├Ânnen Besucher auch eine Rast am Kneippbecken einlegen, Kunstskulpturen betrachten, in der Lesestation schm├Âkern oder auf dem Barfu├čpfad ganz neue Erfahrungen sammeln. Schattige Pl├Ątze finden Sie unter hohen B├Ąumen, und in der Gaststube oder im Biergarten der Minigolfanlage gibt es Erfrischungen und Snacks. Und im Sommer finden sonntags im Pavillon regelm├Ą├čig Konzerte statt.

Es ist ein Wanderweg der besonderen Art, auf dem Kunst und Kultur eine Einheit bilden mit der Natur: Im Kurpark der Thermenstadt Treuchtlingen.

---------------------------------------

Frankens Schatz vom 15. Juli
Bl├╝hpatenschaften im Landkreis F├╝rth


Mehr Insekten auf ├äckern und Weiden. Sp├Ątestens seit dem Volksbegehren ÔÇ×Rettet die BienenÔÇť ist die Artenvielfalt verst├Ąrkt in den Fokus ger├╝ckt. Sogar ein EU-Projekt untersucht jetzt, wie Kuhweiden insektenfreundlicher werden k├Ânnen. Bis es da ein Ergebnis gibt, wird es wohl noch lange dauern. Gut, dass es Menschen gibt, die jetzt schon aktiv sind. Wie die Landwirtschaftsfamilie M├╝dsam in Veitsbronn zum Beispiel. Die ist gleich nach dem erfolgreichen Volksbegehren zur Tat geschritten und hat ihr eigenes Projekt ÔÇ×Bl├╝hpatenschaftenÔÇť gestartet.

Die Idee: ein Teil der bisher bewirtschafteten Ackerfl├Ąche wurde umgewandelt zu einer bunten Bl├╝hwiese, auf der Bienen, Schmetterlinge und andere Tiere ein Zuhause finden. Einen Hektar hat die Familie zur Verf├╝gung gestellt, sie ├╝bernahm auch die Aussaat f├╝r die Paten, die f├╝r je 50 Euro 100 Quadratmeter dieser bl├╝henden Weide ├╝bernehmen konnten. Eine echte Erfolgsgeschichte: denn schon jetzt sind rund 70 Menschen im Landkreis F├╝rth mit dabei.

Bis Ende September bl├╝ht und gr├╝nt es auf der Bienenwiese. Hier wachsen Malven, Mohn und Borretsch, Sonnenblumen, Kamille und Koriander - es wird nicht gem├Ąht oder gemulcht. Erst im Herbst, wenn die Bl├╝hpatenschaft endet und die Pflanzen verwelkt sind, werden sie dem Boden zur├╝ckgef├╝hrt.

Und auch andere Landwirte im F├╝rther Land bieten mittlerweile solche Patenschaften an. Mit Spenden von Mitb├╝rgern entstehen weite Wiesen und Weiden mit bunten Bl├╝ten - ein wichtiger Beitrag zum Umwelt- und Naturschutz, der nicht nur Lebensraum f├╝r Insekten schafft, sondern auch den Menschen erfreut.

---------------------------------------

Frankens Schatz vom 12. Juli
Genuss und Erlebnis in Ebermannstadt


Die Fr├Ąnkische Schweiz ist ja immer einen Ausflug wert. Hier kann man sportlich aktiv sein beim Bergsteigen, Kajakfahren oder Mountainbiken, man kann entlang der verschiedenen Wanderrouten spazieren, eine Fahrt mit der historischen Dampfbahn unternehmen und nat├╝rlich fr├Ąnkische Gastlichkeit genie├čen. Und am Sonntag wird in Ebermannstadt erstmals die ganze Vielseitigkeit der Fr├Ąnkischen Schweiz pr├Ąsentiert. Dann feiert der 1. Genuss + Erlebnistag seine Premiere.

Los gehtÔÇÖs um 10 Uhr am Bahnhof in Ebermannstadt mit dem gro├čen Oldtimertreff. Historische Fahrzeuge treffen hier auf Schienenoldtimer der Museumsbahn - hier wird auch erstmals wieder die fast 90 Jahre alte Dampflok ÔÇ×N├╝rnbergÔÇť eingesetzt. Interessierte haben au├čerdem die M├Âglichkeit, mal hinter die Kulissen der historischen Dampfbahn zu blicken: Im Betriebshof der Museumsbahn gibt es F├╝hrungen und viele Informationen zur Bahnhistorie.

Auch rund um das Rathaus pr├Ąsentieren sich bei einem gro├čen Sommerfest Verb├Ąnde und Vereine, es gibt Livemusik und Mitmachaktionen, au├čerdem eine Versteigerung von Fundfahrr├Ądern und Livemusik. Bei einem Genussmarkt am Marktplatz zeigen die lokalen Erzeuger, wie die Fr├Ąnkische schmeckt - hier gibt es Obst und Gem├╝se, Fisch und Fleisch, S├╝├čes und Saures und nat├╝rlich s├╝ffiges Landbier. Und auch im Wiesent-Garten gibt es kulinarische Spezialit├Ąten und dazu noch Akrobatik und Musik.

Freizeit satt in Ebermannstadt hei├čt es am Sonntag beim 1. Genuss + Erlebnistag.

---------------------------------------

Frankens Schatz vom 11. Juli
Wolframs-Eschenbach wird zur Oldie-Town

Wer auf die gute alte Rockabilly-Zeit steht, der hat ja nicht gerade viele M├Âglichkeiten, das Outfit auszuf├╝hren. Die Vintage Pool Party mit Radio F vor kurzem haben sie zu Hauf genutzt, um den Petticoat zum schwingen zu bringen. Schade, dass die schon vorbei ist. Doch am Wochenende gibt es die n├Ąchste Gelegenheit. Denn dann verwandelt sich Wolframs-Eschenbach in ein wahres Rockabilly-Paradies.

Am Samstag und Sonntag wird in dem St├Ądtchen im Fr├Ąnkischen Seenland das ÔÇ×Oldie-Town-FestivalÔÇť gefeiert. Hier k├Ânnen alle Besucher das ÔÇ×Beste von GesternÔÇť erleben. Im gesamten Stadtgebiet gibt es sieben B├╝hnen, auf denen verschiedene Bands Kulthits der 50er bis 70er Jahre pr├Ąsentieren. Au├čerdem s├Ąumen die Stra├čen und Pl├Ątze eine Vielzahl an chromblitzenden Oldtimern bei einer Parade mit Fahrzeugen der vergangenen 100 Jahre.

Ausstellungen ├╝ber Elvis Presley und Bill Haley liefern Infos ├╝ber die musikalischen Helden der guten alten Zeit, Tanzgruppen laden zum mitswingen ein, auf einem Nostalgiemarkt darf gest├Âbert werden und nat├╝rlich gibt es auch ein passendes kulinarisches Angebot. Daneben wird die ÔÇ×Miss Oldie-Town 2019ÔÇť gesucht, die sich im Petticoat-Wettbewerb der Konkurrenz stellt.

Eine Stadt ist im Retro-Fieber, an diesem Wochenende dreht sich alles um Pomade, Petticoats und Rockabilly - beim gro├čen Oldie-Town-Festival in Wolframs-Eschenbach.

---------------------------------------

Frankens Schatz vom 10. Juli
Der Natur- und Kunstweg in Ammerndorf


Wer moderne Kunst betrachten will, muss heutzutage nicht mehr unbedingt ins Museum gehen. An immer mehr Orten finden Sie interessante Ausstellungen zeitgen├Âssischer K├╝nstler auch unter freiem Himmel. Jetzt ist eine weitere hinzugekommen. Anfang des Monats ist in Ammerndorf der neue Kunst- und Naturweg feierlich er├Âffnet worden.

Er verl├Ąuft entlang des Biberttalradweges einmal rund um den Markt im Landkreis F├╝rth. Insgesamt gibt es vier Routen unterschiedlicher L├Ąnge, die  bei einem gem├╝tliche Spaziergang, einer flotten Wanderung oder einer Tour mit dem Drahtesel erkundet werden k├Ânnen - alle Stationen sind leicht zu erreichen auf dem gut ausgebauten Weg. Im Fokus stehen dabei die Sehensw├╝rdigkeiten der Natur: Informationstafeln weisen auf besondere ├Âkologische Punkte hin. Und daneben sind auf dem Weg Werke fr├Ąnkischer K├╝nstler zu entdecken.

Die Idee zu dem Kunst- und Naturweg kam vom Heimat- und Gartenbauverein Ammerndorf. Er hatte lokale K├╝nstler aufgerufen, sich an dem Projekt zu beteiligen. Aus 60 Einreichungen wurden schlie├člich zw├Âlf ausgesucht, die jetzt bestaunt werden k├Ânnen. ÔÇ×Biber BankÔÇť, ÔÇ×Montage 31ÔÇť oder ÔÇ×FigurenpuzzleÔÇť hei├čen die Objekte, die die Jury im Wettbewerb ├╝berzeugen konnten.

Ammerndorf ist um eine Attraktion reicher - der neue Kunst- und Naturweg ist einzigartige Freiluftgalerie und informativer, ├Âkologischer Lehrpfad in einem.

-------------------------------------

Frankens Schatz vom 9. Juli
Der Waldklettergarten Pappenheim


Mal dem Alltag entfliehen, raus in die Natur und sich f├╝hlen wie Tarzan, der sich von Baum zu Baum hangelt. Alle Abenteuerlustigen, die mal einen echten Adrenalinkick erleben wollen, k├Ânnen im Waldklettergarten Pappenheim ├╝ber sich hinaus gehen. Im schattigen Wald mitten im Naturpark Altm├╝hltal gibt es puren Kletterspa├č f├╝r Gro├č und Klein.

In der weitl├Ąufigen Anlage finden Sie f├╝nf verschiedene Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Nachdem Sie von erfahrenen Profis eingewiesen und mit einem Sicherungsseil versehen worden sind, k├Ânnen Sie in den leichten Stationen erste Erfahrungen sammeln. ├ťber H├╝hnerleitern gehtÔÇÖs in luftige H├Âhen, wo H├Ąngebr├╝cken, Affenschaukeln und andere Balance-Elemente etwas Geschick fordern. Ganz Wagemutige k├Ânnen den 28 Meter hohen Kletterbaum erklimmen. Und wer es lieber spa├čig hat, darf in der Riesenschaukel Platz nehmen.

Ein ganz besonderes Erlebnis ist es, nach Einbruch der Dunkelheit durch den Wald zu klettern. Immer in den Vollmondn├Ąchten k├Ânnen Sie dort unterm Sternenhimmel auf eine spezielle Klettertour gehen. N├Ąchste Termine sind am 16. Juli und am 15. August. Ein tolles Erlebnis f├╝r alle, die ein bisschen Nervenkitzel suchen - im Waldklettergarten Pappenheim k├Ânnen Sie den Lebensraum Wald mal von einer ganz anderen Seite kennenlernen. Weitere Infos gibt es hier.

-------------------------------------

Frankens Schatz vom 8. Juli
Yoga in Erlangen


Vom Sonnengru├č ├╝ber den Lotussitz bis zum herabschauenden Hund - Yoga ist voll im Trend. Die ├ťbungen sind f├╝r die einen Sport, f├╝r die anderen Entspannung, f├╝r manchen sogar Religion. Es ist sogar wissenschaftlich bewiesen, dass sich regelm├Ą├čiges Training positiv auf die physische und die psychische Gesundheit auswirkt. Ob zuhause, im Fitnessstudio oder auch unter freiem Himmel - Yoga kann man zu jeder Zeit an jedem Ort praktizieren. Von heute bis zum kommenden Samstag zum Beispiel ├╝berall in Erlangen.

Beim 1. Yogafestival dreht sich alles um Bewegung, Gesundheit und Nachhaltigkeit. Morgens und abends bieten Yogalehrer auf der W├Âhrm├╝hlen-Wiese kostenfreie ├ťbungseinheiten an. Auch Laien k├Ânnen dort unter fachkundiger Anleitung erste Gehversuche starten. Weitere theoretische Tipps zu Yoga, Ern├Ąhrung und Gesundheit gibt es bei einer gro├čen Yogamesse auf dem Hugenottenplatz. Am Freitag und Samstag beantworten verschiedene Aussteller alles rund um Yoga.

Workshops, Vortr├Ąge und auch ein Kinderprogramm - beim Erlanger YoMotion Yogafestival k├Ânnen Sie zw├Âlf verschiedene Yogastile kennenlernen und Ihren eigenen Favoriten entdecken - denn es hilft, nach einem anstrengenden Tag zur Ruhe zu kommen oder neue Energien zu tanken.

Von heute bis zum Samstag wird Erlangen zur 1. Yogahauptstadt Deutschlands - und kommt vielleicht sogar ins Guinessbuch der Weltrekorde. Denn schon im Vorfeld wurden ausgemalte Mandalas gesammelt, die zum Abschluss zur l├Ąngsten Mandalakette der Welt zusammengef├╝gt werden sollen. Ob's klappt, sehen am n├Ąchsten Wochenende im Erlanger Schlossgarten.

-------------------------------------

Frankens Schatz vom 5. Juli
Die Landkreis Roth EntdeckerApp


Am Wochenende ist Roth wieder fest in der Hand der Triathleten - bei einem der gr├Â├čten Rennen der Welt. Gefeiert wird schon ab morgen, denn traditionell wird ein gro├čes Rahmenprogramm geboten, beispielsweise die Junior-Challenge im Freizeitbad Roth. Am Sonntag startet dann das gro├če Rennen ab 6:30 Uhr am Main-Donau-Kanal an der Schleuse Eckersm├╝hlen mit der ersten Disziplin Schwimmen, gefolgt von Radfahren und Laufen. Das Ziel befindet sich dann im Triathlon-Park in Roth am Festplatz.

Doch auch wenn es danach wieder ruhiger wird, ist im Landkreis immer was geboten. Einen perfekten ├ťberblick ├╝ber die vielen M├Âglichkeiten zur Freizeitgestaltung bietet jetzt die brandneue Landkreis Roth EntdeckerApp f├╝r Android und IOS. Zu bekommen ist sie kostenlos im Google PlayStore und im Apple AppStore. Einfach aufs Handy oder Tablet laden und bequem auf Schatzsuche gehen.

Die App stellt die sch├Ânsten Rad- und Wanderwege vor, beschreibt die vielen Freizeitangebote, Gastwirtschaften und Unterk├╝nfte. Neben kulturellen Tipps zu Museen, Burgen und Schl├Âssern gibt es auch Infos zu sportlichen Highlights, unter anderem zum Datev Challenge am Wochenende. Die App zeigt detailliert die Rad- und Laufstrecke und stellt die Top Publikum Spots vor: vom Kalvarienberg in Greding, ├╝ber den Solarer Berg in Hilpoltstein, die "Biermeile" in Eckersm├╝hlen bis zum Selingst├Ądter Berg.

All das k├Ânnen Sie nachlesen in der neuen Landkreis Roth EntdeckerApp: jetzt herunterladen und dann spannende Streifz├╝ge durch die Region unternehmen. Infos gibtÔÇÖs auch hier.

-------------------------------------

Frankens Schatz vom 4. Juli
Kalchreuther Kirschen


Den alten R├Âmern haben wir hier in Franken eine echte Powerfrucht zu verdanken. Denn im Jahr 74 nach Christi Geburt haben sie nach einem Feldzug in Kleinasien ein paar besondere B├Ąume zu uns gebracht: die Kirsche. Dieses Rosengew├Ąchs hat sich seither in der Region ausgebreitet. Vor den Toren N├╝rnbergs, in Kalchreuth zum Beispiel, finden wir ein echtes Kirschendorf. Dort stehen jetzt zur Hochsaison der Kirschen an den Stra├čenr├Ąndern viele Verkaufsst├Ąnde, an denen die gesunden Fr├╝chte angeboten werden. So haben wir sie am liebsten - direkt vom Erzeuger, gerade geerntet und in h├Âchster Qualit├Ąt.

Wie vielseitig die Kirschen sind, k├Ânnen Sie am kommenden Sonntag in Kalchreuth direkt vor Ort erschmecken. Bei der traditionellen Kirschkirchweih entsteht inmitten der alten B├Ąume ein riesiger Festplatz. Neben dem Festbetrieb gibt es jede Menge Informationen rund um das Kernobst. Bei F├╝hrungen erfahren Sie allerhand ├╝ber den Anbau und die Geschichte der Kalchreuther Kirschtradition.

Und Sie k├Ânnen auch einen Beitrag zum Erhalt der Kulturlandschaft leisten: unter dem Motto ÔÇ×Kalchreuther Kirschgarten - Natur, die schmecktÔÇť werden die vollreifen Fr├╝chtchen zum Verkauf angeboten. Daneben ist im Dorf  verkaufsoffener Sonntag - eine Pferdekutsche bringt die Besucher ganz gem├╝tlich zu den teilnehmenden Gesch├Ąften.

Die Kalchreuther Kirschkirchweih - ein Familienfest im Streuobst-Kirschgarten: hier steht die K├Ânigin des fr├Ąnkischen Obstes im Mittelpunkt.

-------------------------------------

Frankens Schatz vom 3. Juli
Die Herbrucker B├╝cherwerkst├Ątte


Ob Kriminalroman, Liebesgeschichte oder Historienschinken - lesen macht immer Spa├č. Die meisten Leseratten haben nur einen Blick auf die Geschichten selbst, die zwischen zwei Buchr├╝cken gedruckt wurden. Dabei k├Ânnen auch die B├╝cher echte Sch├Ątze sein. Lange vor Taschenbuch und eBook war der Buchdruck eine echte Kunst. Und der ist noch nicht ausgestorben. Das beweist die Hersbrucker B├╝cherwerkst├Ątte, die heuer ihr 50-j├Ąhriges Bestehen feiert.

Gegr├╝ndet wurde sie im Jahr 1969 von zwei Schriftsetzer-Lehrlingen, die fasziniert waren von der Sch├Ânheit der Typografie. Sie sammelten alles, was f├╝r den Buchdruck gebraucht wird - Maschinen, Bleilettern und Typen - und richteten sich eine Werkstatt ein, die heute noch existiert. Darin k├Ânnen K├╝nstler und Handwerker aktiv an der Herstellung von hochwertigen Werken arbeiten.

Dass es diese besondere Werkst├Ątte gibt, hat sich im Laufe der Jahrzehnte herumgesprochen. Und dank verschiedener Ausstellungen, in denen die Druckerzeugnisse ÔÇ×Made in HersbruckÔÇť zu sehen waren, kennt man die Macher in der Szene weit ├╝ber die Grenzen Franken hinaus.

Zum 50-J├Ąhrigen widmet das Hirtenmusem in Herbsruck der B├╝cherwerkst├Ątte jetzt auch eine Sonderausstellung. In der Retrospektive sind noch bis Mitte September Werke verschiedener K├╝nstler zu sehen und es gibt Einblicke in das Schaffen der Menschen, die ein faszinierendes Handwerk bis heute bewahren.

--------------------------------------

Frankens Schatz vom 2. Juli
Das Treidelschiff Elfriede


Der Ludwig-Donau-Main-Kanal - oder Alter Kanal, wie er auch genannt wird - ist heute vor allem in den Sommermonaten ein beliebtes Ausflugsziel. Hier kann man herrlich spazieren gehen, joggen, Radfahren und die Natur genie├čen. Und man kann an einer ganz besonderen Schifffahrt teilnehmen: mit nur einer Pferdest├Ąrke auf dem Kanal schippern wie vor 150 Jahren.

Von Mai bis September legt in Burgthann im Landkreis N├╝rnberger Land einmal monatlich das Treidelschiff Elfriede ab. Erbaut wurde dieses besondere Wassergef├Ąhrt in den 30er Jahren. Es besteht weitgehend aus Stahl, ist rund 20 Meter lang, vier Meter breit und wiegt rund 20 Tonnen. Einen Motor hat es nicht - bewegt wird es ausschlie├člich von dem Kaltbl├╝ter Florian. Er zieht die Elfriede vom Start in Schwarzenbach an der Gastst├Ątte ÔÇ×Zum LudwigskanalÔÇť  bis zum D├Ârlbacher Einschnitt. Dort wird das Ross dann umgespannt und es geht zur├╝ck zum Startpunkt.

Eine Dreiviertelstunde dauert die Fahrt auf dem Treidelschiff. W├Ąhrend der gem├Ąchlichen Tour erfahren die Teilnehmer allerhand ├╝ber die Geschichte, den Bau und das einstige Leben am Ludwigkanal. Und wer noch mehr ├╝ber das faszinierende Naturdenkmal wissen will, sollte anschlie├čend einen Besuch im Heimat- und Kanalmuseum in der Burg Burgthann einplanen.

Das Treidelschiff Elfriede legt immer am ersten Sonntag im Monat ab - die Fahrten starten st├╝ndlich von 13 bis 16 Uhr. Dar├╝ber hinaus k├Ânnen auch Sonderfahrten vereinbart werden. Infos finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Burgthann.

--------------------------------------

Frankens Schatz vom 1. Juli
Kneippanlagen im N├╝rnberger Land


Wenn die F├╝├če nach einem langen Arbeitstag schwer werden, dann schw├Âren viele auf eine Kneipp-Kur. Dieses Behandlungsverfahren, das auf den Pfarrer Sebastian Anton Kneipp zur├╝ckgeht, liegt voll im Trend. Aber es wirkt ja auch wirklich Wunder. Beim Kneippen werden die Durchblutung und Beweglichkeit gef├Ârdert und der Kreislauf angeregt. Kein Wunder, dass die Anwendung von der deutschen UNESCO-Kommission zum immateriellen Kulturerbe ernannt worden ist.

Und es gibt immer mehr Orte, in denen es ├Âffentliche Kneipp-Anlagen gibt, in denen Sie zu jeder Zeit durchs Wasser waten k├Ânnen. In Hersbruck hat der Kneipp-Verein zum Beispiel auf der Turnhalleninsel eine Wassertretanlage und ein Armbadebecken errichtet. Laien finden dort auf einer Tafel wertvolle Tipps, wie man es richtig macht.

Die Kraft des Wassers sp├╝ren k├Ânnen Sie auch in Pommelsbrunn an der Weidenm├╝hle. Hier liegt die Kneippanlage idyllisch direkt neben einem Spiel- und Rastplatz. Neuhaus hat ein Wassertretbecken direkt am Pegnitzufer, dort finden Sie zus├Ątzlich ein Hand-Kneippbecken, Kr├Ąuterbeete, einen Stein-Klettergarten f├╝r Kinder sowie B├Ąnke in einer Ruhezone. Und auch in F├Ârrenbach in der N├Ąhe von Happurg wurde eine Anlage er├Âffnet. Im Schatten der Houbirg direkt am Stausee gibt es Wellness pur f├╝r K├Ârper und Seele.

Unser Radio F Monatsbl├Ąddla
Unser Radio F Monatsbl├Ąddla

Jeden ersten Freitag im Monat gibtÔÇÖs Post: unser Newsletter f├╝r Franken!
Ein Blick Hinter die Kulissen, Gewinnspiel und Vieles mehr...

Jetzt anmelden!

schliessen

service

Wetter Verkehr Horoskop
heute

28° heiter

Schwül-warm geht es auch in der neuen Woche weiter. Heute ist es heiter und freundlich bei 28 Grad. Am Nachmittag kann es vereinzelt Gewitter geben.
 
Heute Nacht

17° klar

Nachts ist es teils bewölkt, teil klar und trocken bei 17 Grad.
 
Morgen

29° heiter

Auch am Dienstag geht es heiter weiter. Bestes Biergartenwetter bei 29.
 
Weitere Aussichten

28 bis 31° heiter

Am Mittwoch bleibt es noch sommerlich. Am Donnerstag kommt eine Kaltfront mit Regen zu uns nach Franken.
 

Stadtgebiet N├╝rnberg
Maxtorgraben bis Rathenauplatz in beiden Richtungen

zwischen Einm├╝ndung Rathenauplatz und Kreuzung ├äu├čere Cramer-Klett-Stra├če Ampelanlage au├čer Betrieb Stau zu erwarten

multimedia

Bilder Videos Podcasts

Fr├Ąnkisch f├╝r Anf├Ąnger_roodou

Fr├Ąnkisch f├╝r Anf├Ąnger: Fr├Ąnkisch ist doch die sch├Ânste Sprache der Welt - doch verstehen wir auch alles?

Audioplayer

Die Spider Murphy Gang - Unplugged im Radio F Wohnzimmer!

40 Jahre Rock `n`Roll: Die Spider Murphy Gang feiert gro├čes B├╝hnenjubil├Ąum. F├╝r ein exklusives... ZUM VIDEO
WEITERE VIDEOS
 

Wir feiern 50 Jahre Woodstock.

Wir feiern 50 Jahre Woodstock. Das Festival der Liebe, des Friedens, der Freiheit. Und dazu geh├Ârt... ZU DEN BILDERN
WEITERE BILDER
 

facebook

kinonews

MEHR LESEN

I Am Mother

Ab 22.08.2019 in unseren fr├Ąnkischen Kinos
Sci-Fi
F├╝r Kurzkritik und Trailer jetzt klicken


MEHR LESEN
 
MEHR LESENMEHR LESENMEHR LESENMEHR LESENMEHR LESEN
 
 

Empfehlung:
Entspannung und Wohlf├╝hlen im eigenen Traumbad! finden.

On Air:  05:00 - 06:00
Guten Morgen Franken
Guten Morgen Franken