Nürnberg: Hohe Geldstrafe für den Club

Wieder wird Pyrotechnik der Fans teuer für den 1.FC Nürnberg . Weil die Club-Fans beim Zweitligaspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern Bengalos abbrannten und Böllerschüsse abfeuerten, muss der Verein 72.400 Euro Strafe zahlen.- wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger.  So ein Urteil des DFB Sportgerichts. Anfang September ( 2.9.) hatten Club-Fans nanch Angaben des DFB mehr als 100 Bengalische Feuer abgebrannt sowie 20 Böllerschüsse aus einer Feuerwerksbatterie abgefeuert. Zudem seien zwei Rauchtöpfe und ein Blinker gezündet worden. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.Der 1. FCN kann bis zu 24.000 Euro der Summe für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden.

Please publish modules in offcanvas position.