Führungen durch den Bahnhofsbunker

Lange hat  der Verein Nürnberger Felsengänge für die Öffnung des Bahnhofbunkers gekämpft - jetzt ist es endlich soweit.
Morgen - also am Samstag - wird der Atombunker für regelmäßige Führungen geöffnet.
Für Ralf Arnold, Vorsitzender des Vereins Nürnberger Felsengänge, ist der Bunker eine Zeitreise ins Jahr 1977.
In der Zivilschutzanlage aus der Zeit des kalten Kriegs
hätten 2500 Menschen 2 Wochen Schutz gefunden.
Los geht es mit den Führungen morgen um 13 Uhr.
Tickets gibt es entweder online oder z.B. auch bei der Touristinfo am Nürnberger Hauptmarkt.

Mehr Infos gibts HIER:

Please publish modules in offcanvas position.